Durchfall vom Teppich entfernen

Mit diesem Thema müssen sich vor allem alle befassen, die kleine Kinder, Katzen, Hunde oder andere Haustiere haben. Natürlich ist es nicht die Regel, dass die Tiere Durchfall haben und sich auf dem Teppich erleichtern. Doch gerade bei Welpen oder bei kranken Tieren passiert das Missgeschick einfach.

Auch wenn der Säugling nackig am Teppich liegt, kann es passieren, dass ein Durchfall-Fleck auf dem Teppich landet.

Durchfallgeruch vom Teppich entfernen

Gerade wenn du Haustiere hast ist es sehr wichtig, diese Flecken nicht nur optisch und oberflächlich zu reinigen. Es müssen auch sämtliche Gerüche aus dem Teppich entfernt werden.

Verbleiben Gerüche im Teppich, auch wenn optisch nichts mehr sichtbar ist, so animieren diese das Tier immer wieder dazu, sich auf dem Teppich zu entleeren.

Anleitung zur Entfernung von Durchfall vom Teppich

Im ersten Schritt müssen natürlich die Fäkalien selbst entfernt werden. Dazu nimmst du am besten Einweghandschuhe oder eine Plastiktüte. Danach reinigst du alles mit lauwarmem Wasser.

Tupfe dabei die Stelle immer vorsichtig ab, damit sich das Missgeschick nicht noch großflächiger verteilt.

Am besten verwendest du dazu ein Baumwolltuch, das du nicht mehr benötigst. Bei Papiertüchern kann es sein, dass sich das Unglück durch die Fasern noch mehr verteilt.

Danach wird die Stelle mit Essigwasser gereinigt. Du kannst auch einen Teppich-Reiniger oder ein Teppich-Shampoo verwenden. Sehr wirkungsvoll ist auch Kernseife. Diese bringst du zum Schäumen und tupfst danach vorsichtig auf die zu behandelnde Stelle.

Sei vorsichtig und reibe nicht zu stark, damit du die Struktur und Faser des Teppichs nicht kaputt machst. Du solltest im Vorfeld auch an der Unterseite die Farbechtheit des Teppichs untersuchen.

Du möchtest ja keine ausgebleichten Stellen in deinem Teppich haben. Daher eignet sich auch ein Chlor-Reiniger eher schlecht, um den Teppich zu säubern.

Enyzmreiniger

Muss Durchfall, Urin oder Erbrochenes von einem Haustier vom Teppich entfernt werden, so ist es ratsam, im Nachhinein noch zusätzlich einen Enzym-Reiniger zu verwenden.

Dieser sorgt dafür, dass auch die nicht mehr sichtbaren Gerüche entfernt werden, die das Tier immer wieder zum Lösen animieren könnten. Wir haben sehr gute Erfahrungen mit dem biologischen Enzymreiniger von der Firma Bactador (Link zu Amazon.de, Amazonaffiliatelink) gemacht.

Zur Not funktioniert es auch mit Essigwasser und Backpulver – doch meist bleiben hier für das Tier erkennbare Gerüche zurück.

Biologische Waschmittel als Alternative zum Enzymreiniger

Auch ein biologisches Waschmittel ist eine gute Alternative. Vermische das Waschmittel mit etwas Wasser und bringe es zum Schäumen. Damit wird die Fläche am Teppich vorsichtig betupft und so langsam gesäubert. Bio-Waschmittel enthält meist sehr starke Enzyme, welche die Gerüche sehr gut eliminieren.